Krefelder Künstlerinnen in Viersen

9. März 2020

FÄLLT im Rahmen der Corona-Krise AUS
„Schwarz Weiß“ ist zum zweiten Mal nach 2018 das Thema einer großen Ausstellung der Viersener Städtischen Galerie im Park. Zehn zeitgenössische Künstler*innen wurden jetzt eingeladen, sich an der Schau „Schwarz Weiß II“ zu beteiligen. Die Krefelder Künstlerinnen Brigitta Heidtmann und Doris Kaiser werden vertreten sein, weitere Exponate stammen von Christiane Feser, Ubbo Kügler, Jennifer López Ayala, Suraj Natarajaa, Mark Pepper, Achim Schmacks, Franz Schmidt und David Semper. Graphiken aus der Sammlung der Galerie ergänzen die Schau.

Im Jahr 2018 warb die Galerie so für das Thema: „Schwarz und Weiß gelten als Nichtfarben bei der Betrachtung des Farbenkreises. Sie stehen für das Wesentliche, für den extremen und schnell erfassbaren Gegensatz und sind in vielen Kulturen zu finden als Zeichen für Polarisierungen von Licht und Dunkelheit bis zu Gut und Böse. Gerade in der Kunst hat das Spiel mit diesem Kontrast eine lange Tradition.“

Auch die Ausstellung „Schwarz Weiß II“ wird das Thema wieder aus verschiedensten Blickwinkeln und in zahlreichen Techniken präsentieren.

„Schwarz-Weiß II“
Vernissage: Sonntag, 29. März, 11 Uhr
FÄLLT im Rahmen der Corona-Krise AUS

Begrüßung: Cigdem Bern, Beigeordnete der Stadt Viersen
Einführung in die Ausstellung: Frank Schablewski

Dauer: 29.03.2020–10.05.2020
Öffnungszeiten: Di–Sa, 15–18 Uhr, So 11–18 Uhr, und nach Vereinbarung, Eintritt frei.
Städtische Galerie im Park, Rathauspark 1, Viersen

Veranstalter: Kulturabteilung der Stadt Viersen
Tel.:02162/101466 oder 101468
Heimbachstr. 12
41747 Viersen