Neu im Index: Johannes Trittien

15. Oktober 2018

Johannes Trittien gehört zu den zahlreichen Künstlern in Krefeld, die an der Fachhochschule Niederrhein (heute Hochschule Niederrhein) Design studiert haben und die ihr weiterer Weg in die Kunst geführt hat.


Doris Kaiser und Hans Joachim Albrecht gemeinsam im Krefelder Kunstverein

8. Oktober 2018

„Konsequent“ nennen Doris Kaiser und Hans Joachim Albrecht ihre erste gemeinsame Ausstellung, die noch bis zum 11. November dieses Jahres im Krefelder Kunstverein zu sehen ist.

Die Bildhauerin und der Bildhauer sind sich zum ersten Mal in den 1980er Jahren begegnet. Kaiser war Studentin an der damaligen Fachhochschule Niederrhein, Albrecht gehörte zu ihren Dozenten. Über die Jahrzehnte sind die beiden miteinander in Kontakt geblieben.

[mehr …]


Doppelausstellung von Ursula und Helmut Baaken im Haus Greiffenhorst

1. Oktober 2018

Im Erdgeschoss des Haus Greiffenhorst wird Ursula Baaken digitale Grafiken präsentieren. Sie zeigt einerseits sehr farbige Gewandbilder, andererseits fast monochrome Graphiken.

Bei den Malereien, die Helmut Baaken in der ersten Etage ausstellt, sind zwei ebenfalls sehr gegensätzliche Werkgruppen zu sehen. Zum einen werden die Betrachter auf „Seerosen“ stoßen, aber dann auch auf „stachelbewehrte Kastanienschalen“.

Die Ausstellung wird eröffnet am Samstag, den 6. Oktober, um 18 Uhr.

Danach ist sie täglich von 14 bis 18 Uhr bis zum Freitag, den 12. Oktober geöffnet. Ursula und Helmut Baaken sind an allen Ausstellungstagen anwesend.


Plastische Arbeiten von Gerhard Hahn im Schloss Neersen

Noch bis zum 7. Oktober ist im Schloss Neersen eine große Ausstellung des Krefelder Hochschullehrers Gerhard Hahn zu sehen. Die Schau versammelt mehrere Werkgruppen plastischer Arbeiten der letzten Jahre. Hahn ist studierter Ingenieur und hat ein Kunststudium absolviert. Seit 2002 ist er Professor am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein.

Hahn sucht für die Produktion seiner Arbeiten oft die Kooperation mit Industrieunternehmen. „In seinen Arbeiten aus Ton verbindet er die Idee des Gefäßes, des Körpers und des technischen Aggregats zu fremdartigen Hüllen, deren Erscheinungsbilder unsere Gedanken auf die eigene Körperlichkeit richten und zugleich auf eine visionäre Reise in Vergangenheit und Zukunft schicken“, heißt es auf der Seite der Stadt Willich zu seiner Ausstellung.

Mittwochs–freitags: 17–19 Uhr.
Samstags, sonntags und feiertags 11–17 Uhr.

Link zur Seite des Veranstalters, der Stadt Willich.


Pausenhofausstellung in der alten Volksschule an der Marktstraße

31. August 2018

Die Ateliergemeinschaft in der alten Volksschule auf der Marktstraße 161 lädt jetzt zum wiederholten Male zu ihrer Gruppenausstellung „Pausenhof“ ein. Inken Horn, Barbara Freundlieb, Christine Prause, Susanne Pochowski, Frank Bernemann und Peter Schmitz zeigen Bilder und Objekte, zusätzlich präsentiert Brigitta Heidtmann als Gast aktuelle Werke.

Die Ausstellung ist am Samstag, den 1. September, und am Sonntag, den 2. September jeweils von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

[mehr …]


Ursula Baaken stellt in Rees aus

27. März 2018

In ihrer Ausstellung „In Beziehung gesetzt“ zeigt Ursula Baaken digitale Grafiken. Im Rathaus der Stadt Rees präsentiert die Künstlerin dabei drei Werkgruppen: „Türme“, als Baugestalten mit je eigener Charakteristik, besondere „Köpfe“ und Variationen zu Dürers „Melencolia I“.

Eröffnung: Sonntag, 15. April, 11.30–14.30 Uhr
Öffnungszeiten des Rathaus:
Montag bis Donnerstag, 8–16 Uhr, Freitag, 8–12 Uhr

[mehr …]


Künstlerpaar Dreier & Hanousek stellt im Koenraad Bosman Museum in Rees aus

13. Februar 2018

„Kondensate“ nennen Petra Dreier & Michael Hanousek ihre Ausstellung im städtischen Koenraad Bosman Museum in Rees. Zu sehen sind vom 18. Februar  bis zum 22. April neue Arbeiten aus ihrem Zyklus „Territorien“. Seit über 25 Jahren malen Dreier und Hanousek ihre Bilder gemeinsam.

Eröffnung: Sonntag, 18. Februar 2018, 11.30 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag: 14–17 Uhr, Sonntag 11–13 Uhr und 14–17 Uhr

[mehr …]


Neu im Index: Anne Dubber

19. Januar 2018

Die Malerin Anne Dubber ist eine Heimkehrerin. Sie war Bühnenbildassistentin unter anderem bei Pina Bausch in Wuppertal, hat dann in Salzburg, Düsseldorf und Dresden studiert. Lange hat sie dann in Belgien gelebt. Seit dem letzten Jahr ist sie zurück in ihrer Geburtsstadt Krefeld.


Neu im Index: Mauga Houba-Hausherr

Die ursprünglich aus Polen stammende Malerin Mauga Houba-Hausherr zog bereits 1983 nach Deutschland. 1992 schloss sie ihr Design-Studium an der Hochschule Niederrhein mit Diplom ab. Ihre rege Ausstellungstätigkeit führt die Künstlerin immer wieder nach Polen zurück.


Barbara Freundlieb mit einer Werkschau im Kunst-Spektrum der GKK

15. Januar 2018

„Ihre Bilder sind virtuos, poetisch und lassen die Naturwissenschaftlerin erkennen“, schreibt Petra Diederichs in der Rheinischen Post über die aktuelle Ausstellung von Barbara Freundlieb im Kunst-Spektrum der Gemeinschaft Krefelder Künstler (GKK).

Freundliebs Malerei ist geprägt durch figurative Elemente, die mit impulsivem Gestus auf die Leinwand gebracht werden. Die Motive entstehen durch ein Wechselspiel von farbiger Fläche und Linie, häufig gehen sie in ein virtuelles Umfeld über. Die mehrschichtige Malerei erlaubt einen Einblick in das Innere oder Hintergründige.

Neben Acrylbildern sind auch Zeichnungen und Skulpturen zu sehen.

[mehr …]