1961
geboren in Lank-Latum (Meerbusch)
1984–1991
Studium Objektdesign an der FH Niederrhein, Krefeld
seit 2016
Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund

Johannes Trittien lebt und arbeitet in Krefeld.

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:
Stadt Kaarst, Stadtgarten, Stele zur 25jährigen Städtepartnerschaft Kaarst, La Madeleine (Frankreich)

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017
„Shaped“ (mit Andreas Keil), Galerie Schmidt und Schütte, Köln
Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet, Oberhausen (mit Günter Holder, Dirk Hupe)
2016
„Simultan“ (mit Lydia Mammes), Kunstverein Peschkenhaus, Moers
Kunstverein projektraum-bahnhof25.de, Kleve (mit Rita Beckmann, Pauline Flory)
2013
Carlernst Kürten-Stiftung, Unna
2003
Art Center de Raay, Baarlo (Niederlande)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2018
ART Karlsruhe, mit der Galerie Schmidt und Schütte, Köln
Die große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
„Falling Spaces“, Galerie Schmidt und Schütte, Köln, zu Gast im Kunstraum der Scheidt´schen Hallen, Essen
„Ten Years After“, Kunstverein projektraum-bahnhof25.de, Kleve
2017
„Weiß: 7 Arten der Stille zu begegnen“, Projektraum 35Blumen, Krefeld
„Hydrophil“, Galerie Schmidt und Schütte, Köln
„Shortcut to Kettwig“, Galerie Schmidt und Schütte, Köln, zu Gast im Kunstraum der Scheidt´schen Hallen, Essen
2015
„Glasgrün“, Kunstverein Mischpoke, Mönchengladbach
2014
„Aus den Ateliers“, Kunstverein Krefeld
2013
Die große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
2009
„Große Dujardin“, Dujardin-Fasslager, Krefeld-Uerdingen